Home     Mode     Jahrhundertwende     Gesellschaftsleben     Ausflüge     Aus dem Kochtopf     Kontakt


Sommerkleid für Mädchen


In diesem Jahr bin ich Tante geworden und da ich nicht stricken und häkeln kann, dachte ich ein genähtes Kleidchen für den Sommer, sollte passen. Nach dem Schnitt von 1894 soll das Kleid für ein einjähriges Mädchen sein, wenn ich die Maße aber in eine Größentabelle für heutige Kinder eingebe, dann ist das Kleid eher für ein Baby von 6-7 Monaten.

Das Kleid ist aus Baumwollpopeline mit einer modernen fröhlichen Blumenwebborte. Als Verschluss habe ich mich für Druckknöpfe entschieden, statt Knöpfen.

Schnittmuster: Ageless Patterns

kindDas Werk kann beginnen, zugeschnitten, aber noch mit der falschen Borte. Diese von Sajou hatte ich zuerst gedacht, dann habe ich mich aber doch umentschieden, damit das Kleidchen fröhlicher aussieht und nicht sofort nach 19. Jahrhundert schreit.











kind
Das ist das ganze Kleid, zumindest der Hauptteil, es wird im Grunde nur durch Raffungen in Form gebracht.













kind
Die Linien zum Kräuseln des Stoffs sind schon mal markiert und die ersten Kräusel gepinnt. Das war ein langwieriger Prozess, denn ich musste das Kleid ja auf die richtige Weite bringen, mal war es zu groß, mal zu eng, aber irgendwann hatte ich das richtige Maß erreicht gehabt.









kind
So sah das Endergebnis der Kräuselarbeit aus, die vordere Partie war nun auf das richige Maß gebracht und musste nur noch genäht werden.
























kind
Das fertig gekräuselte Kleidchen. An den Seiten hatte ich die restliche Weite durch Falten erreicht und das ist nun die endgültige Borte. Fertig gesäumt und der erste Ärmel muss nur noch eingenäht werden.






















kind
Hier der Ärmel mit dem Schulterband und der Borte nun auch auf dem Rockteil. Ich habe erst die Borte aufgenäht, um mich noch ein wenig vor den Ärmeln zu drücken. Die Kräuselnähte, die nicht von einer der Borten abgedeckt wurden, habe ich später noch aufgetrennt und auf der Innenseite mit einem weichen Futter vernäht.





















kind
Das fertige Kleid. Es wirkt sehr lang, aber es sollte nicht zu lang sein, wenn doch, kann ich es immer noch etwas kürzen auf Wunsch der kleinen Prinzessin.