Home     Mode     Ausflüge     Gesellschaftsleben     Aus dem Kochtopf     Kontakt

New Look

Wer kennt sie nicht, die sehr feminine Mode, die Dank Christian Dior Paris nach dem 2. Weltkrieg wieder zur Modehauptstadt machte? Die Hüften und der Busen wurden wieder einmal in Szene gesetzt und die Wespentaille kehrte zurück, doch statt Korsett formten nun modernere Miederwaren die Taille. Figurbetonte Kostüme und Kleider und weitschwingende Kleider mit kelchartigen Röcken durch Petticoats unterstützt setzten die femininen Kurven gekonnt ins rechte Licht. Die Oberteile wiederum lagen eng an und alles wurde aufeinander abgestimmt, der Hut passte zu Handtasche und Schuhen und Frau tat alles für ein makelloses aussehen, wie im Grunde all die vergangenen Jahrhunderte und Jahrtausende und wie es wohl auch so weitergehen wird. Hut, Handschuhe, Handtaschen mit passenden Schuhen gehörten zum guten Ton und dem eleganten Erscheinungsbild einer jeden modischen Dame.

Gewiss konnten sich nicht alle die luxuriösen Kreationen von Christian Dior leisten, aber wie schon zuvor, so waren die Frauen auch jetzt, nach dem 2. Weltkrieg wahre Meisterinnen im improvisieren und erschufen mit Nähmaschine und dem was sie hatten die neue elegante Pariser Mode so gut sie konnten.

Hosen trug Frau auch, aber eher in der Freizeit, im öffentlichen Leben kleidete sie sich mit Rock und Kleid. Die Stoffindustrie wartete mit immer neuen synthetischen Stofffasern auf, Nylon und Perlon waren erschwinglicher und vor allem auch pflegeleichter als die teuren Seiden- und Baumwollstoffe. Die Mode war dabei extrem abwechslungsreich:

1947 hatte Christian Dior mit seinem New Look / Ligne Corolle seinen Durchbruch
1954 schuf Coco Chanel ihr berühmtes Chanel-Kostüm, das bis heute immer wieder im Hause Chanel neu interpretiert wird
Undd auch Yves Saint Laurent machte in den 1950ern auf sich aufmerksam, zunächst im Hause Dior ehe er ab 1961 sein eigenes Modelabel gründete und von da an unter eigenem Namen für Furore sorgte.

Und nachdem ich nun die Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" quasi alle drei Staffeln am Stück geguckt habe, wünsche ich mir, dass diese Mode wieder "in" wird, zumindest aber dürfte dieser Stil einfacher in die heutige Zeit integrierbar sein, zumindest einfacher als die opulente Mode des 19. Jahrhunderts.



Ballkleid, 1952

Petticoat

Halbhut *



Tageskleid, 1952 *

Rock mit Taschen *

Neckholderblusen *

Top mit Batteauausschnitt *

Caprihose

Bleistiftrock

Etuikleid mit Bolerojacke

Kimonobluse

Badeanzug mit separaten Rock, 1956

Nachthemd






* In Arbeit/Planung