Home     Mode     Ausflüge     Gesellschaftsleben     Aus dem Kochtopf


Historical Sew Monthly 2022


Ich stelle mich ja gern Herausforderungen und wie schon im vergangenen Jahr, werde ich dieses Jahr wieder an den Challenges von Historical Sew Monthly 2022 HSMteilnehmen, diese jährlichen Challenges werden von der Seite The Dreamstress organisiert.

Ja ich weiß, im April stehen Klausuren an und im Juni meine schriftliche Laufbahnprüfung, aber darum werde ich auch nur kleine Projekte machen, Dinge, die nicht viel Zeit kosten und man muss die Challenges auch nicht in dem jeweiligen Monat abschließen, also wenn es wegen der Lernerei später wird, ist es nicht schlimm und die größeren Projekte gibt es nicht vor September, auch wenn dann natürlich auch meine Diplomarbeit ansteht, aber die läuft ja bis März 2023.

Meine Beiträge werde ich hier verlinken und um meine Projekte ergänzen. Selbstverständlich werden die Beiträge auch in der dazugehörigen Facebook-Gruppe gezeigt werden. Und das sehr ehrgeizige Ziel lautet, bis zum 31.12.2022 alle Challenges erledigt zu haben, das wird sehr nähreich ab September werden, vor allem, da ich für die letzten Challenges etwas größere Projekte geplant habe.

Hier nun die monatlichen Aufgaben in deutscher Übersetzung (fett gedruckte Monate sind erledigt):

Januar - 10. Jubiläum: Wiederhole eine Challenge aus dem Jahre 2013
Eine der Challenges aus dem Jahr 2013 widmete sich den "Unfinished Objects" und so habe ich eines meiner angefangenen Projekte hervorgenommen und endlich fertig genäht, es fählten ja nur noch drei Nähte und Rock mit Oberteil verbinden.


Februar
- Hals und Schulter: Mache etwas, das um den Hals oder auf den Schultern getragen werden kann.
Für die Februar-Challenge habe ich mich für etwas entschieden, das auf der Schulter getragen werden kann. Hierfür kann ich auf meinen Stoffvorrat zurückgreifen.



März - Nichts gewebtes: Mache etwas, das nicht auf gewebten Materialien basiert.
Und für den März werde ich mich ans Stricken wagen, etwas was ich schon sehr lange nicht getan habe und auch erst einmal, aber ich hoffe, dass ich mir kein allzu schweres Modell gesucht habe.


April
- Taschen: Fertige eine Tasche an.
Ich habe in meiner Stoffkiste noch ein großes Stück dunkelblauen Samt gefunden und konnte nicht herausfinden, für welches Projekt ich dieses Stück Stoff jemals gekauft hatte, aber da es mir partout nicht eingefallen ist, werde ich ein Teil davon in eine Tasche umwandeln.


Mai - Schutz: Erstelle ein Kleidungsstück, das vor etwas schützt: Wetter, Schmutz, Verschleiß, Waffen usw.
Schürzen kann man schließlich nie genug haben und ich werde mir eine Schürze nähen, die ich vor vielen Jahren schon einmal genäht hatte, dieses Mal bekommt sie jedoch noch zusätzliche Zierfältchen.


Juni - Museum als Inspirationsquelle: Lasse dich von den Gegenständen und Recherchen inspirieren, die in Museen und Archiven verfügbar sind.
Während meiner vielen Recherchen bin ich immer wieder über Muffs gestolpert, ich mag die Dinger total gern. Vor langer Zeit hatte ich mir schon einmal einen Muff aus Samt genäht, doch dieses Mal wird er aus Federn. Welche Muffs mir da als Inspiration dienten, seht ihr auf der Seite für den Muff.


Juli - Geometrie: Mache etwas mit Schnittteilen, die auf Geometrie basieren, oder das irgendwie geometrische Designelemente enthält.
Lange habe ich gegrübelt, und wollte erst meine abnehmbaren Ärmel fertigstellen, dann habe ich diese jedoch endgültig abgeschrieben und stattdessen einen Pompadour genäht und bestickt. Er wäre auch etwas für September, aber da der Schnitt ein Rechteck ist, ist er perfekt für Juli.



August - Inspiriert von Film und Fernsehen: Mach etwas, dass du auf dem Bildschirm gesehen hast, sei es Film, Fernsehen oder YouTube.
Für diese Challenge wurde ich vom Film "Sinn und Sinnlichkeit" mit Kate Winslet inspiriert. Sowohl Marianne, als auch Elinor, tragen sogenannte Open Robes, das sind Überkleider, mit kurzen Ärmeln oder ohne und die vordere Rockpartie ist offen.


Open Robe



September - Blau: jeder Blauton ist erlaubt.
Ich werde die September-Challenge dafür nutzen ein weiteres UFO fertigzustellen und zwar werde ich endlich den blauen Wäschebeutel fertig machen. (edit: ja ich ändere zum September häufiger mal das Projekt, aber ich brauchte etwas für meine Zugfahrt und da macht sich ein Wäschebeutel besser, als ein Schirmbezug mit Schirmgestell.



Oktober - eine perfekte 10: Es ist das 10-jährige Jubiläum von HSM, also mache etwas aus dem 10er Thema. 10. Jahrhundert, das xx-10er, etwas, das 10 von etwas enthält? Sei kreativ damit!
Für den Oktober werde ich in die 1810er zurückkehren und werde ein weiteres Empirekleid nähen.


November - Paßform: Mache etwas, das sich auf die Passform konzentriert.
Ach ja, eine weitere Challenge die eine kleine Änderung erfuhr, statt einer Weste werde ich einen weiteren ärmellosen Spencer für mein Empirekleid nähen. Ist ja quasi dann auch wie eine Weste, nur in Empirelänge. Entweder nehme ich dafür wiedern den Schnitt von Black Snail oder ich nutze wieder La Mode Bagatelle. Dieses mal wird er dann wintertauglich aus Samt.

ärmelloser Spencer



Dezember - Neue Ära: Mache etwas aus einem Jahrzehnt oder Jahrhundert, aus dem du noch nie zuvor etwas genäht hast, oder mache etwas, das zu seiner Zeit eine neue Ära in der Mode darstellte.
Zum Abschluss des Jahres, werde ich etwas ganz Neues wagen. Die Modeeopoche verlasse ich zwar nicht, aber ich wage mich an ein Kleid des Aesthetic Movement und werde mir ein Teekleid nähen. Ein Kleid das mit und ohne Korsett getragen werde kann. Ich werde wieder einen Watteaurücken nähen und werde mich von den erhaltenen Teekleidern inspirieren lassen und einzelen Elemente dieser Kleider in meine Version integrieren.